Tina Stöhr

Heilpädagogin | Rhythmikpädogin

Über mich

Im Leben bin ich freiheitsliebend und kreativ, gerne selbstdenkend und immer ein wenig freestyle. Ich bin organisiert…aber irgendetwas fehlt immer…doch auch dafür gibt es eine kreative Lösung. Ich reagiere gern im Tun und entwickle am Liebsten gemeinsam einzigartige Ideen. Dann kann auch mal plötzlich alles anders sein. Ich tanze gern und singe viel, ich spiele Klavier und ein bischen Gitarre, alle Orff Instrumente und kann trommeln was das Zeug hält.

Ich lebe und liebe es im gegenseitigen Miteinander. Ich bin leidenschaftliche Babyflüsterin und liebe es Familien zu begleiten und mit ihnen die Begegnung "auf Augenhöhe" zwischen Erwachsenen und Kindern gemeinsam zu erleben. Meine Studien und Weiterbildungen brachten mir unter anderem wissenschaftliche Erkenntnisse über Bindung und Beziehung und den daraus resultiereden Möglichkeiten der angstfreien Entwicklung und des Lernens. An dieser Stelle verbinden sich Wissenschaft und Praxis.

Die Musik und Rhythmik mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu erleben, bedeutet für mich Freiraum – denn Rhythmik ist Erleben mit allen Sinnen, Gestalten im Tun, Sein ohne Bewertung, ohne Richtig und Falsch, ist Musik, ist Gemeinsam...ist Magisch.

Mein Wissen und meine Erfahrungen möchte ich gerne mit euch teilen, euch Eltern und Kinder ein Stück des Weges begleiten, mit euch Spass haben, Momente des Glücks und gemeinsamer Errungenschaften erleben sowie die Chance nutzen zusammen kreative individuelle Antworten auf sich ergebende Fragen zu finden.

Qualifikationen

Berufliches Studium:

  • Heilpädagogin
  • Rhythmikpädagogin


  • Spezielle Qualifikationen:

  • FamilySteps - Kursleiterin
  • Drums Alive Trainerin
  • Mawiba- Kursleiterin
  • Systemische Eltern und Erziehungsberaterin (i.A.)
  • psychologische Beraterin

Erfahrungen

Vor der Geburt unseres Mädchens war ich in verschiedenen sozialen Einrichtungen von Kindergarten über Wohn- und Arbeitsbereiche für Menschen mit Behinderung und zuletzt in einer Förderschule tätig. Dort habe ich Schüler beim Lernen begleitet und Rhythmik- und Tanzprojekte initiiert.